Outlook-Cache für Adressen löschen

Aus ITwiki
IT wiki > Anwendungsprogramme > Office > Outlook-Cache für Adressen löschen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstellt man in Outlook 2003 oder 2007 eine neue Nachricht und tippt im "An"-Feld einen Buchstaben ein, erscheint eine Auswahlliste mit Mail-Empfängern, an welche bereits Nachrichten geschickt wurden. Diese Liste wird in einer Cache-Datei im Userprofil gespeichert.

[Bearbeiten] Das Problem

Ändert sich von einem Empfänger mal die Mailadresse und man tippt diese nicht ein sondern wählt aus der Auswahlliste den entsprechenden Eintrag aus, so kann es vorkommen, dass die Nachricht nicht zugestellt wird, da in der Cache-Datei noch die falsche Adresse hinterlegt ist. Um das Problem zu lösen, muss die Cache-Datei gelöscht bzw. mit dem Programm NK2View bearbeitet werden.

[Bearbeiten] Die Lösung

Navigiere zum Pfad

C:\Dokumente und Einstellungen\<USERNAME>\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

und lösche hier alle Dateien mit der Endung

*.nk2 

Outlook muss hierzu geschlossen sein.

Beim erneuten Start von Outlook ist nun der lokale Adress-Cache gelöscht und kann neu aufgebaut werden.

Alternativ gibt es ein kostenloses Programm mit dem Namen NK2View, Hersteller nirsoft. Dieses Programm greift auf die NK2-Datei des aktuell angemeldeten Users zu und ermöglicht, dass man einzelne Einträge editiert bzw. löscht. Das Tool kann hier heruntergeladen werden.

[Bearbeiten] Nützliche Links

Meine Werkzeuge